Jetzt Termin vereinbaren
+49 170 4493006

Kann man eine Mediation auch machen, wenn nicht alle Beteiligten mitmachen?

Die nicht so gute Nachricht zuerst: Eine Mediation kann nur allumfassend erfolgreich sein, wenn alle in den Konflikt involvierten Personen sich an dem Mediationsprozess beteiligen. 

Nun die gute Nachricht: Wenn sich – oft zu Beginn der Mediation – aufgrund der Sorge Einzelner, den anderen persönlich begegnen zu müssen, nicht alle an einen Tisch setzen möchten, gibt es zwei Möglichkeiten: 

Zum einen, mit vorangehenden Einzelcoachings – unter strikter Einhaltung aller Coachinggrundsätze – erste Hindernisse aus dem Weg zu räumen und das Selbstvertrauen zu entwickeln, dem Gesprächspartner zu begegnen.

Sollte auch dieser Punkt nicht in aller Beteiligten Möglichkeit liegen, kann die Lösung eines Konflikte auch in einem Einzelcoaching in Betracht gezogen werden. Dabei haben Sie die Chance, für sich eine innere mentale Stärke mit Selbstvertrauen aufzubauen, die Situation systemisch zu reflektieren und die Lasten des Konfliktes für sich loszulassen.